Jahreskreis | Sonnen- und Mondkalender

Die Feste unsere Ahnen wurden aufgeteilt in den Sonnenkalender, dass sind dann die fixen immer wiederkehrenden Termine und nach dem 29,5 Tage Zyklus des Mondes eingeteilt. Da aller Anfang stehts im Dunkeln ist, beginnt das Jahr am 21.12. mit Julfest der Wintersonnenwende und die Geburt des Lichtes, dem kürzesten Tag und der längsten Nacht, dieser Termin richtet somit nach dem Sonnenkalender und ist somit fix. Weitere Fixtermine nach dem Sonnenkalender sind demnach die Frühlings-Tag.-und Nachtgleiche Ostara am 21.03. Sommersonwende oder Midsommer bzw. Litha am 21.07. und die Herbst Tag.- und Nachtgleiche Mabon.

YuleImbolcOstaraBeltaneLithaLammasMabonSamain
21.12.2. Neumond
nach Yule
21.03.2. Neumond
nach Yule
21.07.2. Neumond
nach Yule
23.09.11. Neumond
nach Yule
☀️🌑☀️🌑☀️🌑☀️🌑
Chronologische Ablauf der Mond.- und Sonnenfeste

Übertragen auf das Rad des Lebens, bzw. liegen sich Beltane und Samhain, sowie Imbolc und Lammas genau gegenüber und Yule und Litha, genauso wie Ostara und Mabon.


Rad des Lebens,
auch Sonnenrad

Gegenüberstellung
der Jahresfeste

Verwirrend ist es das mittlere Weile auch die Mondfeste in unserem heutigen Sonnenkalender ein fixes Datum haben, was nach meiner persönlichen Meinung absolut an der Natur vorbei ist und die Kräfte der Elemente nicht richtig zur Wirkung kommen. Die vier fixen Sonnenfeste und die nach dem Mond ausgerichteten Feste sind in allen Kulturen und Religionen vertreten und bilden symbolisch, ein mit mindestens acht Speichen stabiles Rad des Lebens, dies ist wiederum auch weltweit in allen Kulturen zu jeder Epoche ein wichtiges Symbol.

Mit diesem Alten Wissen unsere Ahnen, kannst Du Deinem Leben einen “neuen Sinn” geben.

Dein Körper folgt einem bestimmten Biorhythmus Du bist tagsüber aktiver als abends, mit eintreten der Dämmerung und zum Übergang zur Dunkelheit, schüttet Dein Körper Melatonin aus und Du wirst zunehmend müder. Auch kennt dein Körper ein Unterschied zwischen Winter und Sommer. Meist sind wir in der warmen Jahreszeit unternehmungslustiger, oft auch fröhlicher, wobei die kalte Jahreszeit uns oft schwer auf das Gemüt schlägt.

Genau hier sehe ich eine Ursache von vielen aktuellen Zivilisationskrankheiten wie Unzufriedenheit, Depressionen, Stoffwechselerkrankungen, da der moderne Mensch gegen die Natur und die Elemente lebt.

Genau hier ist die Chance versteckt, wieder wesentlicher produktiver, ausgeglichenerer und entspannter mit mehr Lebensfreude und nicht “sinnsuchend” zu Leben. Passe dich so gut es geht dem natürlichen Kreislauf des Lebens an, lebe wie unsere Ahnen mii dem Kreis des Lebens und nicht mit aller Gewalt gegen ihn. Du säst den Samen ja auch im Frühjahr und erntest die Frucht im Herbst und nicht umgekehrt.

Denke stehts daran das du in einem Tages.- Wochen.- Monats und Jahresrhythmus lebst und alles wiederkehrend ist so wie Mond und Sonne stehts wiederkehrend sind und alles wieder von vorne beginnt.

Denn Alles hat seine Zeit.

empfohlene Artikel

%d Bloggern gefällt das: